Einreichplan Kärnten: Mit Bau-Kraft kein Problem

Möchten Sie einen Einreichplan Kärnten professionell erstellen lassen? Dann sollten Sie zu einem erfahrenen Baumeister gehen. Was ein Einreichplan alles beinhalten muss und warum er so wichtig ist, erfahren Sie hier bei uns.

Der lange, aber wichtige Weg zum Einreichplan Kärnten

Gehört haben Sie ja vielleicht schon einiges zum Thema Kärnten Einreichplan. Was das bedeutet, bis dieser fertig ist, muss man wohl selbst erst einmal erlebt haben. Denn sonst kann man kaum verstehen wie viele Gesprächsstunden, Ideen, Ratschläge und schlaflose Nächte hier zusammenkommen. Und wer mit vielen Köchen daran herumbastelt, der wird wohl erst am Ende wissen, ob das alles wirklich so schlau war, oder eben nicht.

Einreichplan Kärnten
Einreichplan Kärnten

Wer sich das Risiko und unnötige Zeit, Ärger und Kosten sparen möchte, der sollte von Anfang an, mit dem richtigen Partner planen. Denn schließlich stehen vor dem Einreichplan die ersten Entwürfe und das sollte sich möglichst nicht über Monate hinziehen. Nach der Entwurfsphase folgt die Einreichphase, in der das Bauprojekt zur Bewilligung kommen soll. Neben dem Einreichplan sind Nachweise über Eigentum, Baubeschreibungen und bautechnische Unterlagen notwendig. Am besten sind Sie unterwegs, wenn Sie einen starken Partner am Bau zur Seite haben – das Baumeisterbüro Bau-Kraft ist hier einer der TOP Ansprechpartner in Kärnten.

Ablauf und Voraussetzungen den den Einreichplan in Kärnten

Nach der Entwurfphase kommt also wie angesprochen die Einreichphase. Sie beinhaltet die Durchführung aller für die Baubewilligung nötigen Abklärungen und Erhebungen, die Erarbeitung aller erforderlichen Zeichnungen und Schriftstücke auf Grundlage des Entwurfes sowie die Koordination der gesamten Einreichung. Dies alles ist Aufgabe Ihres Planers oder Architekten, im besten Falle Baumeisterin Ing. Silke Leschanz. Sie weiß auch über die nötigen Schritte und die lokalen Bauvorschriften!

Folgende Unterlagen sind unter anderem bei der Einreichung in Kärnten erforderlich:

  • Bauansuchen
  • Baupläne für das Bauverfahren (in dreifacher Ausführung)
  • Grundbuchzustimmung
  • Energieausweis (Nachweis über Wärme- und Schallschutz)
  • Aktuelle Grundbuchabschrift
  • Nachweis über Stellplatzverpflichtung
  • Gestaltungskonzept für Gärten und Außenanlagen
  • Berechnung der Anliegerleistung
  • Statische Vorbemerkung
  • Kanalanschlussbescheid
Einreichplan Kärnten
Einreichplan Kärnten

Unser Tipp:
Der Plan muss auf dauerhaft haltbarem Material gedruckt und muss auch zwecks Vervielfältigung lichtecht und beständig ausgeführt sein. Er muss zudem auf A4 gefaltet werden können.

Der Einreichplan (im Maßstab 1:200 oder 1:500) beinhaltet also u.a. den Nachweis des Grundeigentums und Nutzungsrechtes, sämtliche Lagepläne, Grundrisse, Ansichten und Schnitte. Die Baubeschreibung – ebenfalls in dreifacher Ausführung – umfasst die Grundgröße, die Nutzfläche, Bauausführung und den Verwendungszweck.

Hinzu kommen noch viele weitere Details und Punkte, die beachtet und mitgeliefert werden müssen. Hier kann im Grund nur ein erfahrener Baumeister Ihnen die Sicherheit geben, dass alle Unterlagen nicht nur was den Plan an sich betrifft perfekt sind, sondern auch alles wirklich vollständig vorbereitet und eingereicht wird. Das Planung und Baumeisterbüro von Ing. Silke Leschanz weiß, worauf es beim Einreichplan Kärnten ankommt und erstellt diesen gerne auch für Sie.

Weitere Infos und Terminvereinbarung können Sie risikofrei und unverbindlich unter office@bau-kraft.at oder unter der Tel. 0664 / 2312 777 anfordern.

Fotos: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code